Frau im Mond Restaurant und Bar

Auf dem Dach der von Sep Ruf geplanten, heute denkmalgeschützten Halle für Luft- und Raumfahrt des Deutschen Museums realisierte Arnold / Werner das neue Museumsrestaurant. Der Name „Frau im Mond“ spielt auf den gleichnamigen Film von Fritz Lang aus dem Jahr 1929 an und spiegelt sich subtil in der Raumausstattung wider: Akustikpaneele an der Wand zeigen verschiedene Mondphasen, rautenförmige Keramikfliesen am Bartresen erinnern an den Hitzeschild eines Raumschiffs, sowie eigens entworfene einzeln steuerbare Deckenleuchten die symbolhaft einen Sternenhimmel verkörpern.

Der Innenraum bietet kleine und große Tische, gefertigt aus Holz von heimischem Ahorn und deren Füße an Schiffsschrauben erinnern, sowie Loungemöbel und Stehbereiche. Atmosphärisch ist der Raum geprägt von Hell-Dunkel-Kontrasten und einer lebhaften Vielfarbigkeit, maßgeblich durch die verschiedenfarbigen Stühle aus recyceltem Kunststoff.

Zum unverwechselbaren Erlebnisraum für die Gäste wird das Museumsrestaurant nicht zuletzt durch eine weitläufige Außenterrasse, von der aus sich nach Süden ein großartiger Blick über die Isar-Auenlandschaft bis hin zu den Alpen eröffnet. Abends wird die gesamte, zusätzlich über einen eigenen Eingang erschlossene Fläche als Bar genutzt.

Bautyp Gastronomie
Bauaufgabe Konzeption und Umsetzung
Bauherr Deutsches Museum
Ort München, Museumsinsel
Bauzeit 2018 – 2022
Fertigstellung 2022
Leistungsphasen Innenarchitektur 01 bis 08

 

Fotografie Luca Eder

Gastro Satellit Deutsches Museum

Restaurant The Grill

Kunstkraftwerk Bergson

Tagungshotel Gut Schwärzenbach

Restaurant Stay2Munich

Hotel Mediterranee Adriaküste

Hotel Perlach Plaza

Flushing Meadows Hotel

Hotel Stay2Munich

Bold Hotel

Restaurant Bad Ape

Stereo Café

Club Le Panther Frankfurt/Main

Eisdiele Gecobli

Flushing Meadows Bar

Laden Super Danke!

Restaurant Cantine Cantona

James T. Hunt Bar

Bob Beaman Music Club

Café Maelú

Edmoses Bar

Club Neva

Club ZKV